Sehstörungen

Ein Visualtraining kann helfen bei:

1. Allgemeinen visuellen Anstrengungsbeschwerden oder
Sehstörungen

  • Kopf- oder Nackenschmerzen
  • Migräne
  • Augenschmerzen oder Augendruck
  • rote, tränende oder müde Augen
  • erhöhter Blendempfindlichkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Kurzzeitiges Verschwommen- oder
  • Doppeltsehen bei Blickwechseln
  • Schlechtes räumliches Sehen
  • (Heterophorie/ Winkelfehlsichtigkeit)
  • Unsicherheit im Dunkeln
  • allgemeine Ungeschicklichkeit
  • Unsicherheiten beim Autofahren

2. Beschwerden am Bildschirmarbeitsplatz
3. Steigender Kurzsichtigkeit
4. Visuell bedingter Lern-Lesestörung
5. gestörtem beidäugigen Sehen oder schlechter Sehleistung
6. Sehproblemen nach einem Schleudertrauma oder Schlaganfall
7. Leistungssteigerung im Sport