Visualtraining fürs Büro

Zusammenhängende Trainingseinheit
(Bitte beachten Sie die Reihenfolge)

1. Übung: Augen bewegen
Gerade hinsetzen, die Füße stehen parallel vorm Körper. Bedecken Sie das geöffnete Auge mit ihrer hohlen Hand. Strecken Sie den Arm auf der Körperseite des geöffneten Auges nach vorn. Den Daumen dabei immer scharf sehen, nicht aus dem Blick verlieren. Bewegen Sie den Arm langsam in nicht weiter als Schulterbreite je siebenmal erst waagerecht, dann senkrecht, dann schräg, dann im Kreis. Das Auge wechseln. Die Übung maximal zwei Minuten pro Auge machen.

2. Übung: Räumliches Sehen
Setzen Sie sich bitte gerade hin, ohne sich anzulehnen. Halten Sie jetzt zwei Stifte senkrecht in den Händen, so dass sie auf einer Mittellinie vor der Nase liegen. Schauen Sie bitte aus dem Fenster, dann den fernen und dann den nahen Stift an, danach bitte sofort wieder aus dem Fenster schauen. Sehen Sie, dass das, was sie anschauen, scharf und einfach wahrzunehmen ist und alles andere unscharf und doppelt erscheint. Steigern Sie langsam das Tempo. Die Übung nicht länger als drei bis vier Minuten trainieren!

3. Übung: Das Sehen schärfen
Suchen Sie sich in einer Zeitung einen asymmetrischen Buchstaben wie das kleine a. Schauen Sie ihn bis zu fünfmal an. Jetzt die Augen schließen, und versuchen, die Form und den Kontrast des Buchstabens mindestens 20 Sekunden lang vor dem „inneren Auge“ zu halten. Die Übung wiederholen und sich das Zeichen jetzt liegend vorstellen, beim dritten Mal spiegelverkehrt. Später die Übung ruhig auch mit kurzen Wörtern probieren. Wichtig: Die Übung ist nicht für weitsichtige Menschen geeignet!

4. Übung: Seitliches Sehen
Gerade hinstellen oder hinsetzen und einen Punkt draußen durchs Fenster anvisieren. Jetzt einen Tennisball vor dem Körper hochwerfen und wieder auffangen, ohne den Blick von dem Punkt abzuwenden. Wichtig: den Ball nur seitlich wahrnehmen! Üben Sie das mit der rechten und der linken Hand. Ziel ist, dass Sie die Arme jeweils so weit neben ihren Körper führen können, dass Sie den Ball nur noch im Augenwinkel wahrnehmen.